Skip to main content

Ein Ausblick auf die European Masters 2020

Im Jänner nächsten Jahres werden sich alle Augen der Snooker-Welt auf die Gemeinde Dornbirn richten. Erstmals werden nämlich die European Snooker Masters in Österreich ausgetragen. Das Turnier wird vom 22. bis zum 26. Jänner in der Arena auf dem Messegelände Dornbirn stattfinden und die Prominenz des Snookerzirkus nach Vorarlberg ziehen. Die European Masters gehören seit der Saison 2016/17 zur Snooker Main Tour und gastieren nach Bukarest und dem belgischen Lommel nun auch im Westen Österreichs.

 

Fans können sich auf Superstars freuen

Die European Masters gehören zu der neuen European Series der Main Tour, welche vier Events für die Fans zu bieten hat. Neben den Masters in Dornbirn gehören noch die German Masters, das Shootout und die Gibraltar Open dazu. Eurosport wird das Event im deutschsprachigen Fernsehen übertragen. Die Fans jedenfalls können sich auf die Superstars der Szene freuen. Ronnie O’Sullivan beispielsweise, der bei den Online-Wetten mit einer Quote von 3,75 (Stand 29.11.) auf den WM-Titel geführt wird, konnte bisher noch nicht bei diesem Turnier gewinnen und will dies sicherlich auch noch von seiner Liste streichen können. Seit der Wiedereinführung in der Saison 2016/17 konnte bereits zweimal der Brite Judd Trump triumphieren. Im vergangenen Jahr gab es dann aber einen echten Überraschungssieger.

 

Kann Robertson seinen Überraschungserfolg wiederholen?

Bei der letzten Auflage der European Masters setzte sich der Brite Jimmy Robertson durch und gewann seinen ersten Titel auf der Tour. Zuvor erreichte er erstmals in seiner Karriere das Halbfinale, in welchem er sich gegen Mark King mit 6:4 durchsetzte. In einem spannenden Finale gegen Joe Perry krönte er sich dann mit einem 6:9 zum Champion. Aber auch die anderen Größen des Sports wollen 2020 natürlich wieder ein Wörtchen um den Titel mitreden. So will beispielsweise Judd Trump sicherlich seinen dritten Erfolg bei den European Masters einfahren.

 

Masters eine Chance für Snooker in Österreich?

Barry Hearn, der Vorsitzende des World Snooker Verbandes freut sich jedenfalls auf das Turnier in Dornbirn. „Wir freuen uns sehr, erstmals in unserer Geschichte ein Ranglistenturnier in Österreich zu veranstalten“, so Hearn. Das Turnier sei ein großer Schritt in dem Bestreben, Snooker zu einem globalen Sport zu machen. Zudem lobte Hearn die optimalen Bedingungen in Dornbirn und die wundervolle Umgebung, welche die kleine Gemeinde an der Schweizer Grenze zu bieten hat. Tatsächlich sind die Zuschauerzahlen beim Snooker in Österreich in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen – und das nicht nur am TV. Nun haben die Fans in Österreich endlich auch die Gelegenheit, die Stars der Szene live erleben zu können.